KW 14: Betrunkener Fahrer rammt vier Autos, Räuber rasen mit Auto in Juwelier und erbeuten Gold, 134 Personen bei rechter Demo festgenommen

0

Liebe Leser, eine Diebesbande hat es geschafft zwei Kilogramm Gold, Schmuck und Uhren aus einem Juwelier zu erbeuten, indem sie einfach mitten in der Nacht mit einem Opel Corsa durch die Scheiben des Biesdorf-Center gerast sind. Den Wagen mit wohlgemerkt gestohlenen Kennzeichnen ließen sie da. Verrückt! Die 500 Euro, die der Betreiber einer Selbsthilfewerkstatt in Alt Hellersdorf zur Ergreifung von mutmaßlichen Brandstifter ausgeschrieben hat, die ein Feuerwehrauto in Brand gesetzt hatten, haben zu der Ermittlung der Täter geführt. Außerdem kommt die Schlager-Legende Regina Thoss am Samstag zu einem Clubkonzert in die Alte Börse. Viel Spaß beim Lesen!

\ MARZAHN-HELLERSDORF AKTUELL /

Betrunkener Fahrer rammt vier Autos: Am Montagabend befuhr ein offenbar betrunkener Mann mit seinem Mazda die Bitterfelder Straße in Fahrtrichtung Boxberger Straße, kam nach rechts von der Straße ab und touchierte zunächst einen geparkten VW. Anschließend fuhr er gegen das Heck eines ebenfalls abgestellten Hyundai, der wiederum durch die Wucht des Aufpralls gegen einen davorstehenden Ford und dieser gegen einen geparkten Toyota gestoßen wurde. Der 64-Jährige erlitt dabei schwere Kopfverletzungen und kam zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein hoher Sachschaden, drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrfähig. Da der Verdacht bestand, dass der Mann Alkohol getrunken hatte, wurde ihm Blut abgenommen.
morgenpost.de

Räuber rasen mit Auto in Juwelier und erbeuten Gold: In der Nacht von Sonntag zu Montag alarmierten Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma die Polizei zu einem Einbruch nach Biesdorf. Unbekannte Täter waren mit einem Opel Corsa durch eine Schaufensterscheibe des Biesdorf-Centers in der Weißenhöher Straße gerast und fuhren anschließend mit dem Auto über den Mittelgang des Centers bis zu einem Juweliergeschäft. Dort hätten sie die Eingangstür mit dem Wagen eingedrückt und gelangten so in das Innere des Geschäfts. Die Täter raubten Schmuck, Uhren und zwei Kilo Gold, wie der Ladeninhaber mitteilte. Anschließend flüchteten sie mit der Beute. Den Corsa, an dem gestohlene Kennzeichen angebracht waren, ließen die Täter zurück.
tagesspiegel.de

134 Personen bei rechter Demo festgenommen: Am vergangenen Samstag zogen rechte Gruppen unter dem Motto „Sicherheit statt Angst! Recht auf Zukunft! Mut zum Widerstand“ vom U-Bahnhof Hellersdorf zum S-Bahnhof Marzahn. 450 Gegendemonstranten hatten sich nach Polizeiangaben 140 Rechtsradikalen in der Zossener Straße in den Weg gestellt. Die rechten Demonstranten wählten daraufhin eine andere Route, woraufhin linke Gegendemonstranten versuchten, auch die neue Strecke zu blockieren. Die Polizei ging mit Pfefferspray gegen die Gegendemonstranten vor. Ein Nebeltopf wurde von seiten der Gegendemonstranten in Richtung des rechten Aufzugs geworfen, der jedoch niemand verletzte. Der Demozug war im Verlauf der Demonstration auf 300 Teilnehmer angewachsen. Die Polizei setzte 620 Beamte bei der Demonstration ein, drei davon wurden nach eigenen Angaben leicht verletzt. 134 Personen wurden wegen Landfriedensbruchs und Widerstands gegen die Staatsgewalt vorübergehend festgenommen.
tagesspiegel.de

Anzeige
Lecker Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie frische und gute Mahlzeiten zubereiten. Unsere Kochvideos bringen jeden zum Kochen: bei Youtube im Kanal cook-it-clever. Die smarten Rezepte dazu gibt es hier.
cook-it-clever.de

Kinder haben Feuerwehrauto angezündet: Die 500 Euro, die der Betreiber einer Selbsthilfewerkstatt in Alt Hellersdorf zur Ergreifung von mutmaßlichen Brandstifter ausgeschrieben hat, haben ihr Ziel nicht verfehlt. Er habe kurze Zeit später die Namen und Wohnanschrift der Tatverdächtigen erhalten, sagt der Besitzer des zerstörten Fahrzeugs. Mit den Angaben erstattete er Anzeige wegen Brandstiftung bei der Polizei. Es handelt sich um zwei Kinder im Alter von zehn und zwölf Jahren. Im Beisein der Eltern machte er ihnen vor Ostern das Angebot, das ausgebrannte Feuerwehrauto zu reinigen und anschließend auszuschlachten. Die Teile müssten sie dann im Internet verkaufen und mit den erzielten Einnahmen den Schaden begleichen.
morgenpost.de

Neue, spannende Orte für Kinder gesucht: Das Anliegen der Veranstaltungsreihe Zukunftsdiplom ist, dass Heranwachsende lernen sollen, die Welt besser zu verstehen. Das Diplom wird seit 2005 in Marzahn-NordWest und ab Anfang kommenden Jahres auch in Hellersdorf durchgeführt. Dazu gehen Kinder im Grundschulalter an Plätze der modernen Arbeitswelt und lassen sich über deren Bedingungen und Tätigkeitsfelder informieren. Plätze für das Zukunftsdiplom können Firmen, Projekte oder ungewöhnliche Orte sein, in denen die Kinder Neues über Ökologie, Soziales oder Wirtschaft erfahren können. Wer mindestens sechs Angebote besucht, erhält ein Zukunftsdiplom. Damit wird den Kindern der Zuwachs an Wissen und Erkenntnissen über die Zukunft unserer Gesellschaft dokumentiert.
berliner-woche.de

Mann beleidigt und schlägt Asiaten: In der Nacht von Ostermontag zu Dienstag alarmierten Zeugen die Polizei zu einer Auseinandersetzung in einer Bar in der Märkischen Allee. Ein 28-Jähriger saß dort neben zwei asiatisch aussehenden Unbekannten. Plötzlich stand er auf und schrie laut in ihre Richtung „Sieg Heil“. Dann sei er auf einen der beiden zugegangen und habe ihn mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Während des darauf folgenden Streits soll einer der Unbekannten dem 28-Jährigen mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen und verletzt haben. Schließlich flohen die beiden Männer. Rettungssanitäter der Berliner Feuerwehr brachten den Verletzten in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung. Bei einer freiwilligen Atemalkoholmessung stellten die Beamten einen Wert von 1,4 Promille fest.
tagesspiegel.de

Alt-Biesdorf: In Höhe Zufahrt Märkische Allee nur eine Spur stadtauswärts inforadio.de
Blumberger Damm: In Höhe Gärten der Welt Sperrung einer Spur in Richtung B1/B5 inforadio.de
Zimmermannstraße: Vollsperrung zwischen An der Wuhle und Fortunaallee inforadio.de

\ ZAHL DER WOCHE /

Bis zu 110 neue Stellen sind im Bezirksamt bis 2021 zu besetzten, da immer mehr Mitarbeiter zeitnah in Rente gehen
berliner-woche.de

Anzeige
Sie lesen diesen Newsletter. Gute Entscheidung! Erreichen Sie Ihre Kunden, Wähler und Stakeholder auch mit einem Newsletter. Trotz der neuen Kommunikationsmöglichkeiten über soziale Netzwerke bleibt der Newsletter das effektivste digitale Marketingtool. Es gibt keinen direkteren Zugang für eine Botschaft zu einem Leser. Wir unterstützen Sie dabei, auch gelesen zu werden. Kontaktieren Sie uns:
newsletter@attentionmedia.de

\ STADTLEBEN /

Was vom Hummer übrig blieb: Am 6. April findet ab 18 Uhr eine Lesung mit Sarah Waterfeld in der Heinrich-von-Kleist-Bibliothek statt. Ihr Roman “Was vom Hummer übrig blieb”, handelt von Ronen Wellmer, ein Langzeitstudent der Journalistik, der sich vom Verfassungsschutz anheuern lassen hat und dank seines neuen Einkommens einen anspruchsvollen Lebensstil genießt. Nur ist ihm darüber entgangen, dass sein Observierungsobjekt Syana Wasserbrink, einst Mitarbeiterin in der Bundestagsfraktion der Linken, ein Buch geschrieben hat, das hinter die Kulissen der Berliner Republik schauen lässt. So jedenfalls die Gerüchte.
berlin.de

Schlager-Legende Regina Thoss in der Alten Börse: Am 9. April findet im Börsensaal ein Cubkonzert mit Regina Thoss statt. Die Sängerin, die durch ihre Herzlichkeit, ihren Charme und ihre unvergleichlich warme Stimme ihr Publikum begeistert, hatte ihren ersten öffentlichen Auftritt als 13-Jährige mit Volksmusik. Sie absolvierte eine Gesangs- und Klavierausbildung am Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau. 1964 entdeckte sie der Talentesucher Heinz Quermann in Zwickau auf der Suche nach Nachwuchskünstlern für seine Fernsehshow Herzklopfen kostenlos, in der sie 1965 mit dem Chanson La Seine ihre musikalische Laufbahn begann. Ihr Durchbruch gelang mit der Teilnahme am Internationalen Schlagerfestival der Ostseeländer 1966 in Rostock, bei dem sie mit dem Titel Die erste Nacht am Meer siegte. Los geht es am Samstag um 19:30 Uhr.
alte-boerse-marzahn.de

Ausstellung „Marokkanische Biodiversität“: Bei Marokko denkt so mancher an die sengende Sonne der Sahara. Aber das Land in Nordafrika hat so einiges an satter Natur zu bieten. Ein einzigartiges Ökosystem zieht sich von den mediterranen Küstengebieten Marokkos über die Feuchtgebiete im Gebirge bis zu den Pflanzen, die selbst dem Sand der Sahara noch Leben abtrotzen. In einer dreiwöchigen Ausstellung im Saal der Empfänge im Orientalischen Garten können alle Besucher, Marokkos Natur und seine Traditionen kennenlernen. Korken in Flaschen rund um die Welt wurden in Marokko geerntet, genauso wie eines der begehrtesten Öle weltweit von marokkanischen Arganbaum fällt. Lassen Sie sich faszinieren und lernen Sie Marokko und seine engagierten Ziele im Umweltschutz kennen. In Nordafrika ist das Land damit Vorreiter.
gruen-berlin.de

Livemusik: von Geraint John Jones am 9. April um 19 Uhr in der Braustube Marzahn alte-boerse-marzahn.de
Musiksession: Am 8. April ab 20 Uhr im Jugendkulturzentrum Klinke berlin.de
Poetry-Slam: Am 6. April um 20 Uhr im Czar Hagesolz czar-hagestolz.de
Fotoausstellung: „Sie her – schau mich an“ im Theater am Park berlin.de
Tanznachmittag: „Der Lenz ist angekommen“ am 9. April um 14:30 Uhr im Theater am Park tap-biesdorf.de

Wir wünschen Ihnen viel Kraft und intensive Sonnenbäder in den nächsten sieben Tagen und wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf marzahn-hellersdorf-journal.de erledigen.

Kommentar verfassen