KW 15: Gelbe Viertel ist jetzt Berliner Problem-Kiez, Betrunkener Fahrer rammt vier Autos, Degewo baut ab September 900 neue Wohnungen

0

Liebe Leser, ein Stück Marzahner Wildnis verwandelt sich für die Internationale Gartenausstellung in einen künstlichen Park. Zwei Millionen Besucher werden 2017 in unserem Bezirk erwartet und und laut Berliner Senat sollen rund 30 Millionen Euro eingenommen werden. Eine kostenlose App für Alleinerziehende Mütter und Väter soll ihnen bei der Suche nach einer passenden Beratungsstelle helfen. Sie können Informationen anfordern oder direkt Termine vereinbaren. Außerdem startet am 15. April das Literarischen Duett um 17 Uhr eine neue Veranstaltungsreihe, dieses Mal unter dem Titel „Der Kommissar und seine 5 Dörfer & Illustre Zugaben“. Viel Spaß beim Lesen!

\ MARZAHN-HELLERSDORF AKTUELL /

Gelbe Viertel ist jetzt Berliner Problem-Kiez: Das Gelbe Viertel ist beim Sozialmonitoring des Senats abgerutscht. Es zählt ab sofort zu den Stadtvierteln, die unter besonderer Beobachtung stehen. Das Wohngebiet umfasst das Gebiet zwischen der Carola-Neher-Straße und den U-Bahnhöfen Cottbusser Platz und Neue Grottkauer Straße. Das Absinken des Gelben Viertels überrascht nicht wirklich. Es deutete sich bereits in den zurückliegenden Jahren an. Im Sozialbericht des Bezirksamtes von Marzahn-Hellersdorf aus dem jahr 2014 rangierte es bei der Arbeitslosigkeit mit 12,5 Prozent an vierter Stelle. Den gleichen schlechten Platz belegte es beim Anteil der Hartz-IV-Empfänger mit rund 32 Prozent. Die Anzahl der Hartz-IV-Emfpänger zwischen 50 und 65 Jahren sank zwar, dafür stieg die Zahl der Rentner, die von Grundsicherung leben müssen, im Vergleich zum Vorjahr um 8,5 Prozent.
berliner-woche.de

Betrunkener Fahrer rammt vier Autos: Am vergangenen Montag befuhr der Mann mit einem Mazda die Bitterfelder Straße in Fahrtrichtung Boxberger Straße, kam nach rechts von der Straße ab und touchierte zunächst einen geparkten VW. Anschließend fuhr er gegen das Heck eines ebenfalls abgestellten Hyundai, der wiederum durch die Wucht des Aufpralls gegen einen davorstehenden Ford und dieser gegen einen geparkten Toyota gestoßen wurde. Der 64-jährige Fahrer erlitt dabei schwere Kopfverletzungen und kam zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein hoher Sachschaden, drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrfähig. Da der Verdacht bestand, dass der Mann Alkohol getrunken hatte, wurde ihm Blut abgenommen.
morgenpost.de

Degewo baut ab September 900 neue Wohnungen: Marzahn und Biesdorf gehören wieder zu den gefragten Wohnstandorten. Der größte Vermieter, die Degewo, verzeichnet seit Monaten Vollvermietung im Stadtteil. In den kommenden vier Jahren will das landeseigene Wohnungsunternehmen rund 900 Wohnungen in Marzahn neu bauen. Die ersten Spatenstiche für Neubauvorhaben erfolgen im September. Sieben neue Wohnhäuser mit 300 Wohnungen entstehen in der Ringelnatz-Siedlung. Die Neubauten erweitern die in den 90er-Jahren errichtete Siedlung nach Süden und bilden ihren Abschluss. Der Mietpreis für diese Sozialwohnungen wird 6,50 pro Quadratmeter betragen. Zudem plant das landeseigene Wohnungsbauunternehmen Neubauten am Bürgerpark Marzahn. Darunter sind 250 Wohnungen an der Karl-Holtz-Straße und 200 Wohnungen in der Ludwig-Renn-Straße.
berliner-woche.de

Anzeige
Verwöhnt vom Teamchef der Nationalmannschaft der Köche: Neben einem großartige Hotel in traumhafter Umgebung und der Fontane-Therme zeigt sich die Küche des Resort Mark Brandenburg erdverbunden und jahreszeitlich. Küchenchef Matthias Kleber, Teamchef der deutschen Nationalmannschaft der Köche, hält einen engen Kontakt zu den Erzeugern. Die Produkte und Rohstoffe, mit denen für Sie gekocht wird, stammen aus dem Umkreis. Willkommen und angekommen. Das sind die Worte, mit denen die Gäste diesen besonderen Ort nur eine Stunde von Berlin entfernt beschreiben.
resort-mark-brandenburg.de

Kostenlose App für Alleinerziehende: Das Netzwerk Alleinerziehende Marzahn-Hellersdorf bietet jetzt eine kostenlose App für Ratsuchende an. Sie ist im App-Store unter „Netzwerk Alleinerziehende“ oder unter http://de.appszoom.com/android-app/netzwerk-alleinerziehende-ukqxn.html zu finden. Eine interaktive Karte hilft Müttern oder Vätern bei der Suche nach einer passenden Beratungsstelle. Sie können Informationen anfordern oder direkt Termine vereinbaren. Hilfe gibt es unter anderen bei der Kitaplatzsuche, Rechtsberatung, Freizeitgestaltung sowie Familienfragen und in vielen anderen Dingen.
morgenpost.de

Marzahn für die IGA gerüstet: Ein Jahr vor dem Start der Internationalen Gartenausstellung in Berlin-Marzahn nimmt das Riesenprojekt immer mehr Gestalt an. Besucherzentrum, Seilbahn, Tropenhalle, Spielplätze und Freiluft-Theater sind im Bau, Terrassengärten wurden angelegt und allein 1.500 Bäume gepflanzt. Man lege im Zeit- und Kostenrahmen, teilte IGA-Geschäftsführer Christoph Schmidt der Deutschen Presse-Agentur mit. Aus verschiedenen Töpfen fließen demnach fast 100 Millionen Euro. Die Seilbahn wird aber von einem privaten Unternehmen errichtet. Umgeben von Plattenbauten soll die Schau auf rund 100 Hektar am 13. April 2017 eröffnet werden und ein Millionenpublikum anziehen.
morgenpost.de

Alt-Biesdorf: In Höhe Zufahrt Märkische Allee bis 15.4. nur eine Spur stadtauswärts inforadio.de
Blumberger Damm: In Höhe Gärten der Welt Sperrung einer Spur in Richtung B1/B5 inforadio.de
Zimmermannstraße: Vollsperrung zwischen An der Wuhle und Fortunaallee inforadio.de

\ ZAHL DER WOCHE /

500.000 Euro stellt die Bildungsverwaltung des Senats für zwölf Computerexperten zur Verfügung, die Schulen unterstützen sollen
berliner-woche.de

Anzeige
Rahmengenähte Herrenschuhe: Die Königsdisziplin der Schuhmacherkunst. Kaufen Sie bei uns direkt aus unserer Manufaktur, ohne teuren Zwischenhandel. Erleben Sie wahre Schuhträume, die von Hand aus feinsten italienischen Ledern gefertigt werden. Egal ob Büro, Freizeit oder Hochzeit – für jeden Anlass haben wir das passende Schuhpaar. Überzeugen Sie sich von unserer Serviceexzellenz.
shoepassion.com

\ STADTLEBEN /

“Machbarschaftstag – ein Kiez braucht seine Nachbarn!” Das Haus „Kompass“ lädt am 17. April um 13 Uhr Macher und Anwohner ein, um das Haus „Kompass“ gemeinsam zu einem Ort zu machen, den Hellersdorf-Süd braucht. An diesem Sonntag startet der “Machbarschaftstag” mit einem gemeinsamen Frühstück. Dann werden Gruppen gebildet, Ideen gesammelt, Pläne gezeichnet, Modelle gebaut. Egal ob jung oder alt, dick oder dünn, reich oder arm – Ideen sind gefragt!
berlin.de

Kastanienboulevard lockt mit Kellnerinnen „oben ohne“: Der Kastanienboulevard in Hellersdorf hatte im Dezember 2015 mit dem längsten Picknicktisch geworben. Doch jetzt ist nichts mehr von ihm zu sehen. Und der erhoffte Schub für ein geschäftiges Treiben sowie einen gemeinschaftlichen Neuanfang entlang des Kastanienboulevard ist bislang auch nicht erfolgt. 173 Meter hatte der längste Picknicktisch gemessen. Aus 450 Teilen war er zusammengebaut. Doch das, was eventuell als Einstieg für einen Neuanfang hätte dienen sollen, hat offenbar nicht funktioniert. Doch dafür sorgt jetzt der Wirt einer Gaststätte für Aufsehen, denn ab 22 Uhr werden Gäste einem Schild zufolge „oben ohne“ bedient.
morgenpost.de

Ausstellung zu einem interreligiösen Dialog: Im Frauenzentrum Matilde ist bis zum Sommeranfang die Ausstellung “Weltreligionen – Weltethos – Weltfrieden” zu sehen, die sich insbesondere für Projektarbeiten und Besuche mit Schülern eignet. Sie wirbt für eine weltweite Verständigung auf kulturübergreifende gemeinsame ethische Werte in allen Lebensbereichen: in Politik, Wirtschaft, Kultur, Schule und Alltag. Seit über einem Jahrzehnt lädt sie Besucher auf der ganzen Welt ein, die faszinierende Welt der Religionen und die grundlegende Bedeutung ethischer Maßstäbe gerade für unsere heutige Welt besser zu verstehen.
weltethos.org

Literarisches Duett: Am 15. April startet das Stadtteilzentrum Biesdorf mit dem Literarischen Duett um 17 Uhr eine neue Veranstaltungsreihe, dieses Mal unter dem Titel „Der Kommissar und seine 5 Dörfer & Illustre Zugaben“. Der ehemalige Kriminalkommissar Hans Weise erzählt spannende Geschichten aus seinen „Verfolgungsjagden“ mit großen und kleinen Verbrechern und wird auch Auszüge aus seinem 3. Buch vorstellen. Sabine Sentz ergänzt mit illustren Zugaben aus ihrem Schaffen. Bei Kaffee und Kuchen wird es nicht nur ein spannender, sondern auch ein unterhaltsamer Wochenausklang werden.
berlin.de

Familiennachmittag: am 17. April ab 14 Uhr im STZ Biesdorf berlin.de
Tanzkurs: Zumba am 18. April um 19:30 Uhr in der Alten Börse alte-boerse-marzahn.de
Kirschblütenfest: am 17. April ab 12 Uhr in den Gärten der Welt gruen-berlin.de
Lesung: „Alkohol – Wege in die Sucht, Wege aus der Sucht“ am 12. April um 18 Uhr in der Krankenhauskirche berlin.de
Ausstellung: „Marokkanische Biodiversität“ im Saal der Empfänge gruen-berlin.de

Wir wünschen Ihnen viel Energie für die kommenden sieben Tage und wenn es etwas zu kommentieren gibt, bitte auf marzahn-hellersdorf-journal.de erledigen.

Kommentar verfassen