KW 30: Land unter in Marzahn, IGA verpasst Halbjahresziel, William und Kate im Jugendhaus Bolle

0

Liebe Leser, der Regen hört nicht auf. Es ist nicht schön. Nicht für die Kinder, nicht für die Eigentümer, nicht für die Fahrradfahrer und schon gar nicht für die Organisatoren der internationalen Gartenausstellung. Dabei wäre es relativ dringend, dass sich langsam mal so richtig viele Besucher auf dem Gelände scharen. Denn es war bereits Halbzeit auf der IGA und die Besucherzahlen enttäuschten: Keine Million Menschen wollten die Ausstellung sehen. Es wird also knapp, am Ende zwei Millionen Tickets zu verkaufen. Und wer stapft schon bei Dauerregen durch die Gärten? Erst Mitte August soll sich die Wetterlage normalisieren und echter Sommer einkehren. Dann aber alle hin, in den Rohrbruchpark! Viel Spaß beim Lesen! 

\ MARZAHN-HELLERSDORF AKTUELL /

Die Sintflut von Marzahn. Am Samstagnachmittag kam es in Berlin erneut zu starken Regengüssen. Nach dem Gewitter wurde erneut der Ausnahmezustand ausgerufen. Die Feuerwehr zu wurde zu 435 wetterbedingten Einsätzen gerufen. In Sachen Regenmenge war Marzahn Spitzenreiter: Hier fielen in etwas über einer Stunde 53 Liter Regen pro Quadratmeter. Im langjährigen Mittel fallen im gesamten Juli in der Hauptstadt in der Regel nur 48 Liter Regen pro Quadratmeter. neues-deutschland.de

Newsflash: Der IGA fehlen Besucher. Der verregnete Sommer macht den Organisatoren zu schaffen. Bisher wurden 750.000 Tickets für die Gartenschau in Marzahn verkauft. Das sind weniger als erwartet.  „Es wird sicher schwierig werden, am Ende auf zwei Millionen Besucher zu kommen“, zieht Geschäftsführerin Katharina Lohmann Bilanz. So viele Menschen habe man nämlich insgesamt erwartet. Zur Halbzeit vor einer Woche sei demnach mit einer Millionen Besuchern gerechnet worden. „Nun fehlt uns ein Viertel“, so Lohmann. morgenpost.de

Eigene Tochter zum Lustgewinn misshandelt. Ein 50-Jähriger aus Hellerdorf hat zugegeben, seine 9-Jährige Tochter nackt und in sadistischen Posen fotografiert zu haben. Dabei habe er sie auch stranguliert. Eine Erklärung für sein Verhalten habe er nicht. morgenpost.de
Finanzamt und Jobcenter in Marzahn mit Steinen beworfen. Glasscheiben gingen zu Bruch. morgenpost.de

Anwohner verhindert Diebstahl. In der Nacht zu Sonntag alarmierte ein Anwohner des Brodowiner Rings die Polizei.  Er hatte zwei Männer an einem Motorroller hantieren gesehen. Aufgrund der Personenbeschreibungen nahmen die Beamten kurz darauf in der Ringenwalder Straße zwei Männer fest, die einen Motorroller schoben. Dieses Zweirad wies Beschädigungen im Bereich der Lenksäule auf. Die Tatverdächtigen im Alter von 16 und 30 Jahren wurden festgenommen. berlin.de

Fahrrad mit Verbrennungsmotor konfisziert. Das Gefährt gehörte einem 74-Jährigen Hobby-Schrauber, der sich wohl das Leben leichter machen wollte. Also baute er den Motor eines Rasenmähers ans Fahrrad. Es könnte sich allerdings auch um den Motor einer Kettensäge handeln. Dies werden weitere Ermittlungen zeigen. Der Rentner aus Marzahn wird jedenfalls wieder Strampeln müssen, wie alle Radfahrer. tagesspiegel.de

\ SPORT /

Fußballer der Saison 2016/17. 12.000 Berliner haben entschieden: In einer Abstimmung, zu der die Fußball-Woche aufgerufen hatte, kürten sie Christoph Zorn, Stürmer des BSV Eintracht Mahlsdorf, zu Berlins Amateurfußballer der Saison 2016/17. Sein Trainer, Torsten Boer, landete auf dem zweiten Platz bei den Trainern von Amateurmannschaften. berliner-woche.de

\ ZAHL DER WOCHE /

Mit 30 km/h wurde der Eduard Leichner aus dem Verkehr gezogen. Er hatte ein Damenfahrrad mit einem 2-PS-Motor aufgetuned. Grund: Lange Weile im Rentenalltag. bz-berlin.de

\ STADTLEBEN /

William und Kate im Jugendhaus Bolle. Die Einrichtung in der Hohensaatener Straße kümmert sich um junge Menschen, die Halt brauchen und macht einen großartigen Job. Das wollte sich das Adels-Paar aus Großbritannien mit eigenen Augen ansehen. Der Verein finanziert sich fast ausschließlich aus Spenden, hat aber auch prominente Unterstützer wie Rita Süssmuth und Schauspielerin Mariella Ahrens an seiner Seite und ist in der halben deutschen Charity-Szene vernetzt. 25 feste Mitarbeiter beschäftigt der Vorsitzende Baumann inzwischen. Der Besuch durch Prinzessin und Prinz dürfte dem Haus weiterhin zugute kommen. tagesspiegel.de

Schon 1995 gab es adligen Besuch aus England in Marzahn. Und zwar in einer Platte in Hellersdorf. Adresse: Ernst-Bloch-Straße 35. Prinz Charles, damals 46 Jahre alt und noch mit Lady Diana verheiratet, wollte bei seinem Deutschland-Besuch wissen, wie es sich im sozialistischen Plattenbau lebt. Familie Kunz empfing den Royal mit Rotkäppchen-Sekt und Mon Chéri. bz-berlin.de

11. Kinder-Hof-Sommer. Endlich Fereien! Die lang ersehente Freizeit kann einigen Kindern aber auch die Decke auf den Kopf fallen lassen, wenn im Sommer alle im Urlaub sind und die Tage plötzlich lang werden. Glücklicherweise gibt es schöne Angebote von engagierten Menschen, um den Kindern etwas zu bieten. So auch im Freizeitforum Marzahn, wo den ganzen August über Aktionen stattfinden. Der nächste Termin ist der 2. August, wenn Nine Mond der „Farbenbunten Sommerspaß“ ein farbenfrohes und musikalisches Mitmach-Programm aufführt. berlin.de

Ausstellung: Bilder zur Bilder. Gestaltet von Menschen mit geistiger Behinderung. Die Werke sind ab Dienstag, den 1. August in der Evangelischen Kirche Hellersdorf zu sehen. berlin.de

Wir wünschen Ihnen eine sonnige Woche (Wetterberichte können auch falsch liegen…)! Wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf marzahn-hellersdorf.de erledigen.

Die meisten Leute, mit denen ich auf der Straße zu tun hatte sind jetzt tot.
Ehemaliges Straßenkind Ivy, 21. Sie hat Zuflucht im Jugendhaus Bolle gefunden und kürzlich ihr Abitur nachgeholt: Durchschnittsnote 1,1.
tagesspiegel.de

Kommentar verfassen